Covid-19

Nachricht an alle unsere Kunden

Liebe Kunden, liebe Partner,

 

Seit Samstag, dem 14. März sind aufgrund der Covid-19-Epidemie eine Reihe drastischer Maßnahmen in ganz Europa in Kraft getreten. Diese Regeln werden in den kommenden Tagen wahrscheinlich noch weiter verschärft werden. Wir haben uns darauf vorbereitet.

Die Jost Group beteiligt sich aktiv daran, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die gefährdeten Menschen in unserem Unternehmen zu schützen. Gleichzeitig stellt sie die erforderlichen Transportmittel bereit, die zur Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen Tätigkeit und zur Deckung des Nahrungsmittelbedarfs der Bevölkerung benötigt werden. 

So hat die Jost Group vom 14. März bis einschließlich 3. April die notwendigen Präventivmaßnahmen ergriffen, um das Risiko einer Übertragung des Virus erheblich zu verringern, auch wenn sich bisher kein Mitarbeiter der Jost Group mit dem Coronavirus infiziert hat.

Als Vorsichtsmaßnahme wurde ein Notfallplan aufgestellt:

  • Das gesamte Personal ist dazu verpflichtet, die Hygiene- und Vorsichtsregeln
  • Die Präventionsabteilung der Jost Group verfolgt stündlich die Verbreitung des Virus über die Websites des Außenministeriums, der Gesundheitsbehörden in Belgien und in den Ländern, in denen die Jost Group Niederlassungen und Kunden hat, und auch die Websites der Transportverbände. Dadurch ist es möglich, unsere Präventionspolitik sehr schnell und angemessen an die Empfehlungen anzupassen.
  • Um einen möglichen Mangel an Fahrern bewältigen zu können, haben wir auf zusätzliche Fahrer zurückgegriffen. Daher sind wir derzeit sogar überbesetzt.
  • Die Fahrer sowie das gesamte Lager- und Werkstattpersonal haben strenge Anweisungen zur Vorsorge erhalten, was die Hygiene, der einzuhaltende Abstand zu anderen Personen und den täglichen Arbeitsablauf betreffen (begrenzte Personenzahl in den Betriebsräumen, Zugang einer begrenzten und kontrollierten Anzahl von Arbeitnehmern etc.).
  • Der Zugang zu unseren Standorten ist daher eingeschränkt und geregelt und für externe Personen, die für die Aktivitäten nicht unbedingt erforderlich sind, gesperrt.
  • Seit Ausbruch der Epidemie wurden alle Mitarbeiter aufgefordert, sobald sie Symptome des Virus aufweisen würden, sofort nach Hause zurückzukehren und ihren Vorgesetzten zu informieren, ihren behandelnden Arzt zu kontaktieren und uns die Diagnose mitzuteilen. Wir haben Maßnahmen dazu getroffen, dass Fahrzeuge/Arbeitsplätze von einem spezialisierten Unternehmen desinfiziert werden.
  • Wir haben Übungen zur Rückverfolgbarkeit durchgeführt, um unsere eingerichteten Abläufe zu testen und gegebenenfalls sehr schnell alle Personen warnen zu können, die möglicherweise einem Kontaminationsrisiko ausgesetzt gewesen sein könnten.
  • Mitarbeiter, deren persönliche Anwesenheit nicht unbedingt erforderlich ist, sollten vorrangig vom Homeoffice aus arbeiten. Für die anderen wurden die Teams nach einem Rotationssystem organisiert, um die Präsenz für einen reibungslosen Arbeitsablauf zu gewährleisten, wobei der Schutz des Einzelnen im Vordergrund steht.
  • Bei Kontakten mit unseren Partnern nutzen wir bevorzugt Videokonferenzen
  • Unsere Mitarbeiter werden in Echtzeit über die Entwicklung der Pandemie und die verschiedenen Präventivmaßnahmen informiert und der Informationsaustausch ist gesichert.

 

Wir möchten aktiv an der Eindämmung des Virus mitwirken und konzentrieren daher alle unsere Maßnahmen auf die Prävention und die absolute Einhaltung der Regeln durch alle unsere Mitarbeiter.

 

  • Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den gefährdeten oder schwächsten Arbeitnehmern, d. h. unter anderem Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, chronischen Atemwegserkrankungen oder Immunschwäche oder denen, die über 65 Jahre alt sind.
  • Wir haben die Reinigungsintervalle unserer Einrichtungen sowie die Produkte, mit denen die Reinigungsdienste arbeiten, angepasst, um sicherzustellen, dass die Gemeinschaftsräume neben der üblichen Reinigung häufiger gereinigt werden.
  • Wir haben Desinfektionsmittel direkt bei den Herstellern bestellt, und die Standorte werden regelmäßig beliefert, soweit die Produkte verfügbar sind.
  • Nicht unbedingt notwendige Geschäftsreisen werden ebenso vermieden, wie unnötige persönliche Fahrten. So weit wie möglich zu Hause zu bleiben verhindert eindeutig die Ausbreitung des Virus.
  • Den Schriftverkehr werden wir so oft wie möglich per E-Mail und nicht per Post regeln, um das Risiko einer Kontamination zu verringern.

 

Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, damit wir gemeinsam diese schwere Zeit so gut wie möglich überstehen. Wir sollten solidarisch sein und uns selbst und andere respektieren.

 

Roland Jost

CEO

Jost Group Am Hock 1 L-9991 Weiswampach
T +352 2700 27 27 240  –  management@jostgroup.com

Teilen aufLinkedIn
  • Covid-19 - News
  • Covid-19 - News